Schmackhaftes

Du bist was Du isst!

Wie viel Geld geben wir für schöne Dinge, wie schicke Klamoten, Schuhe  und Multimedia aus? Da kann es auch mal ein Euro mehr sein! Doch am Essen sparen wir? Müsste uns nicht das, was in unseren Körper hineinkommt, mindestens genau so viel Wert sein, wie das Äußerliche? Wir haben nur diesen einen Körper!

Meine Empfehlung:
abwechslungsreiche Kost, Obst & Gemüse, kalt- gepresste Pflanzenöle, Wasser, Kräutertees, basische Ernährung

Mein Tipp:
frische Zitrone in Wasser und Tee, frischer Ingwer, frische Kräuter

Vor 1 Million Jahren hat der Mensch angefangen, sich das Feuer nutzbar zu machen. Doch erst vor 5000 – 3000 Jahren hat der Mensch im nördlichen Europa mit dem Ackerbau angefangen und mehr Getreide gegessen. Das ist evolutionsgeschichtlich eine sehr kurze Zeit. Durch neue Erkenntnisse wissen wir, dass sich mit dem Ackerbau und der “Zivilisierung” unserer Gesellschaft unsere Krankheiten mitentwickelt haben. Vorher wurden noch immer viele Wildpflanzen gesammelt und gegessen. Wenn wir uns hauptsächlich von Getreide, (Brot und Nudeln) und Fleisch ernähren, kann das nicht gesund sein. Es ist viel wichtiger, verschiedene Pflanzen und Kräuter zu essen und das möglichst nicht verarbeitet sondern roh!

 

Alarmierend: In deutschen Supermärkten ist das Sortiment an Tütensuppen, Tütennudeln, Brot- und Kuchenmischungen, mehrteiligen Joghurts und Milchprodukten und anderen, seit der Ernte erheblich weiterverarbeiteten Lebensmitteln, inzwischen meist deutlich größer als die Gemüse, Milch- und Fleischauswahl